Ausbildung zum Rettungssanitäter

Die Ausbildung von Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitätern ist ausgerichtet auf die Patientenbetreuung beim Krankentransport und auf die Fahrer- und Helferfunktion bei der Notfallrettung. 

Rettungssanitäter werden außerdem in den Bereichen Katastrophenschutz und Sanitätsdienste eingesetzt.

Es handelt sich hierbei um eine berufliche Qualifikation, die Ausbildung führt nicht zu einem berufsqualifizierenden Abschluss. 
 

Ablauf der Ausbildung

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung hat insgesamt einen Umfang von 520 Stunden (ca. 13 Wochen). Die Abschlussprüfung muss innerhalb von drei Jahren nach Beginn der Ausbildung abgelegt werden.

  • 160 Stunden Grundlehrgang und Prüfung, aufgeteilt in Teil 1 und Teil 2 zu je zwei Wochen Schulung bzw. zehn Unterrichtstagen. Die zwei Teile bauen aufeinander auf, können aber mit zeitlichem Abstand besucht werden.
  • 160 Stunden Krankenhauspraktikum
  • 160 Stunden Praktikum an einer Lehrrettungswache.
    Bereits absolvierte Praktika vor dem Grundlehrgang können leider nicht anerkannt werden!
  • 40 Stunden Abschlusslehrgang mit anschließender Prüfung zum Rettungssanitäter.
    Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen-, mündlichen- und mehreren praktischen Teilen.
Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen

  • Mindestalter 17 Jahre für die theoretische, 18 Jahre für die praktische Ausbildung
  • Hauptschulabschluss, eine gleichwertige Schulbildung oder abgeschlossene Berufsausbildung
  • Abgeschlossener Erste-Hilfe-Kurs (nicht älter als 12 Monate)
  • Erforderliche Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit
Informationen zu den Praktika

Informationen zu den Praktika

Gründsätzlich bitten wir Sie, die Praktika, die nach dem Grundlehrgang absolviert werden, selbst zu organisieren. Wir sind Ihnen natürlich gerne bei der Suche nach einem geeignetem Klinikum oder einer Rettungswache, in der Sie Ihre Praktika absolvieren können, behilflich.

Das Klinikpraktikum teilt sich folgendermaßen auf:

  • 40 h   Allgemeine Pflegestation oder Intensiv- oder Wachstation
  • 40 h   Notaufnahme
  • 40 h   OP- Bereich/Anästhesie
  • 40 h   Geriatrische Abteilung

Für die Klinikpraktika benötigen Sie üblicherweise die Impfungen gegen Hepatitis B, Tetanus und MMR (Masern, Mumps, Röteln). Ob weitere Impfungen erforderlich sind, entscheidet die jeweilige Klinik, in der Sie die Praktika absolvieren werden.

Sie werden von uns im Grundlehrgang das Ausbildungsnachweisheft für Rettungssanitäter/-innen erhalten, es dient als Nachweis der drei Ausbildungsabschnitte und somit als Zulassung zur Abschlussprüfung.

Lehrgangsgebühr

Lehrgangsgebühr

Rettungsdienst Grundlehrgang je Teil (= 2 Wo à 40 UE) = EUR 530,00 x 2 Teile = gesamt EUR 1.060,00
Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang: EUR 490,00 (ab 2021: 510,00) zzgl. EUR 90,00 Prüfungsgebühr


Hier finden Sie den Anmeldebogen und die Preisliste.



Haben Sie noch Fragen?

Marion Heil

Marion Heil
Sekretariat
Tel. 09402 98389 - 0
Nachricht senden


Leitung

Christoph Buchner
Koord. rettungsdienstl. Ausbildung Bayern
Tel. 09402 98389-0
Nachricht senden